Tel: +264 (0) 61 239 602      Email: info@wolke9.com.na

Select your language

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Omaruru wird geduscht

20220207-20450219.20.g Regen in Omaruru

Jetzt zu Beginn der Regensaison in Namibia - oder wie man in Deutschland sagt: "Sommer", stellt sich wieder die Frage: Was macht eigentlich das Wasser so momentan, was tut sich, gibt's was Neues, was geht?

In einem Land, welches nach einer Wüste benannt worden ist, löst Regen natürlich hochgradige Emotionen aus. Rückwärts gelesen ist Regen ein Schimpfwort für maximalpigmentierte Menschen und auch die Person,  die man liebt besteht zu 72% aus Wasser. 
Hier kurz ein Abriß der bisherigen Regenzeit in Omaruru. Die "kleine Regenzeit" zwei Wochen Ende Oktober, Anfang November ist ausgefallen. Das Dezembernieseln ist ebenfalls ausgefallen. Der Himmel hat sich Mühe gegeben, aber ausser Farben nichts gewesen.

11. Dezember 2021 00mm

Alle Bilder zur Verfügung gestellt von Heidi Fink aus Omaruru
Omuntu Sculpture Garden
Travels Exploring Nature Beautiful Places Namibia

09. Januar 2022  01mm

 

18. Januar 2022  20mm

 Nasse Omarurunase

Von der Wilhelmstal Pad C 36 kommend

 

Blick vom Wolke 9 Gebiet in Richtung Erongo

Regen fällt hier manchmal aus allen Wolken.
So ein Gewitter könnte in Europa eine trostlose Kellerwohnung zu einem Erlebnisfreibad machen. Hier fällt der Regen noch auf eine direkte Planetenoberfläche und nicht auf versiegelte Landschaften.

Abendstimmung

19.+20. Januar 2022  02 + 18mm

 

 

Zaungäste des Regens

Feuchtnase

21. Januar 2022  30mm

Wieder einmal die Wilhelmstal Pad  C 36nach Omaruru

Der Abzweig 3 km vor Omaruru auf die Teerstraße

Ruft die Ghostbusters!
„Who you gonna call?!"

Aber immer wieder Lichtblicke

Altocumulus in seiner reinsten Form! Doch immer wieder kämpft sich die Sonne mit ihren UV-C Strahlen durch.

 

 

So sieht ein Rundumblick über das Wolke 9 Gelände die meiste Zeit im Jahr aus
Video 26. Dezember 2021



Und so sieht es während und nach der Regenzeit aus
Video gleicher Standpunkt 28. Januar 2021

29. Januar 2022  20mm

Hammerdusche

Ein Witz, den in Namibia niemand versteht:
Was macht eine Wolke, wenn es sie juckt? - Sie fliegt zu einem Wolkenkratzer.

30. Januar 2022  19mm

Die Straßenpfützen werden größer. Manch ein Damara benutzt den Ausdruck "Schauerleichen" dafür. Kann aber vielleicht auch falsch übersetzt worden sein, es war spät, das Lagerfeuer glimmte nur noch und die Old Brown Sherry Flasche war alle. Auch die Frage von meinem Buschmann Kumpel !amace N!aici "Wer hat dem Wasser denn das Fliegen beigebracht" konnte nicht mehr wirklich beantwortet werden.

Die Schwarzen Milane (milvus migrans migrans)  und die vom Franzosen Daudin so benannten Schmarotzermilane (milvus migrans parasiticus) Regenvögel steigen auf

Und immer wieder auf die Nase

Bis es dunkel wird und der Himmel wieder anfängt zu brennen.

 

05.-07. Februar 2022  55 + 18mm

Flüsse fließen flüssig, ein Kontrast zu den sonst trockenen Revieren.
Stauseen sind auch nur verdammte Flüsse.

In der Atmophäre bilden sich so lange Wolken, bis die Luft die Feuchtigkeit nicht mehr halten kann. Wir werden von dieser Art Inkontinenz noch später in unserem Wolkenclub zu reden haben,
Dann fällt das Wasser aus den Wolken auf die Erde. Dort ernähren sich Pflanze, Tier und Mensch von dem nassen Frisch. So wie dieses Impala hier:

Regenspinne

Giraffe auf der Pad D 2315 in den Erongo Vulkankrater

 

Blick zurück zur Omarurnase bei einer Fahrt nach Westen.
Durst ist zwar schlimmer als Heimweh, aber Wasser kann so ein schönes Hobby sein.

 

×
Informiert bleiben!

Sie erhalten von uns eine kurze Nachricht per Email, wenn es ewas neues im Blog gibt...

Entbuschen

Ähnliche Beiträge

Cookie