Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Cloud Community Center CCC Planungen 08.12.2021

20220114-152556Herzhirngiraffen Herz und Hirn von Wolke 9

Das Wolkengemeinschaftzentrum C³ ist das vorausdenkende Hirn-Nervenzentrum und das pulsierende Herzstück des Wolke 9 Gebietes, welches ganzjährig besetzt ist und von wo aus Abläufe im Gebiet und der Gemeinschaft gesteuert werden.

Es muss so geplant werden, wie es am Ende der Entwicklung aussehen wird, damit maximale Strom- und wasserkapazitäten von vorneherein stimmen.
Das Zentrum sollte stromtechnisch weitestgehend autark werden.
Es muss konsequent rollstuhlfahrerfreundlich sein.

Standort: Es ist noch nicht entschieden, ob es in der nordostärtigen Ecke oder in der nordwestlichen Ecke des Wolkengebietes errichtet wird. Das wird von verschiedenen Auflagen abhängen, die wir bekommen werden.
Es ist noch nicht abschließend geklärt, was für die Einflugschneisen des noch exisiterenden Privat-Flughafens (ca. 15 Flugbewegungen pro Monat, soll seit 15 Jahren verlegt werden) beachtet werden muss.

Annahmen für diese Planung:
Der Ort des C³ ist dicht an der C 36 Straße, der Hauptzufahrt für Besucher.

Das Eingangstor besteht dazu aus 2 Giraffen mit einer Wolke zwischen den Hälsen, ähnlich dem Wolke 9 Logo, sowie einer Zufahrt-Kontrolle. Es wird geprüft, inwieweit es zulässig ist, die Giraffenskulptur auf einem Hügel auf dem Wolke 9 Gelände in Hauptstraßennähe zu errichten. Gilt es als Bebauung oder als Werbetafel, für die andere Abstände zur Hauptstraße zulässig sind?

Planungsgrundlagen

 

Funktionen des C³

Primärfunktion Gemeinschaftsgebäude / Willkommenszentrum

Es ist erster Anlaufpunkt von außen kommend und auch Abholpunkt für Besucher.
Hier findet die Einfahrtkontrolle in den Wolke 9 Bereich statt.

Vor dem Gebäude 15 Parkplätze PKW/Double Cab  6 m lang x 3,50 breit, 1 x Parkplatz für Toyota Quantum 6,50m lang x 4,00 m breit

E-bike / E-rollie- Ladestation, Abstellplätze Rollatoren, Rollstühle, Fahrräder

Stufen- und Schwellenloser Eingangsbereich, Willkommenscenter mit Begrüßungstheke, Sitzgelegenheiten im Raum.

Sekretariat und Aufenthaltsraum für 6 Angestellte. Poststelle und Minisafes für 150 Adressen. Wäscheabholraum.

Öffentliche Toilette rollstuhlgerecht.


Cafe-Kiosk-Restaurant für 30 Personen, dabei eine hohe Wand, die als Leinwand genutzt werden kann für Kinovorführungen. Bingoraum - Yippie!

Seminar- Besprechungsraum für 15 Personen

Kleines ärztliches Behandlungszimmer mit Krankenwagen – Parkplatz direkt davor.

Ein Musterhaus oder Verkaufsraum ist nicht notwendig, da die Grundstücke und Häuser bei der riesigen Nachfrage weitestgehend (aus-)verkauft sein werden, bevor das Gemeinschaftszentrum überhaupt komplett fertig gebaut ist.

Wege, Rampen, Handläufe

Verbindungswege: Mindestens 1,50 m breit; nach maximal 15 m Wegelänge Begegnungsfläche von 180 cm × 180 cm.

Rampen: mindestens 120 cm nutzbare Laufbreite. Bei Rampenlängen > 600 cm Zwischenpodest von mindestens 150 cm Länge. Bewegungsfläche von 150 cm × 150 cm am Anfang und Ende von Rampen. Nicht mehr als 6 % Neigung.

Handläufe an Treppen und Rampen: beidseitig und ohne Unterbrechung. An Treppen mindestens 30 cm über Anfang und Ende waagerecht weiterführend und abgerundet abschließend. Höhe 85 cm bis Oberkante des Handlaufes.

Gesundheits-Wellnessgebäude

Saunakomplex mit Duschen und 3 Entspannungsbadewannen, sowie getrennte Männer-und Frauen Umkleideräume und Toiletten, Schwimmbad 15 x 8 m mit Rollstuhlreinfahrrampe und vielen Handläufen. Abstellplatz für Rollstühle und Rollatoren.

 

Betreutes Wohnen 3-Zimmer-Appartements (werden als letztes gebaut)

Die grundsätzliche Funktion dieser 3-Zimmer Appartements ist, Besitzer, die zu alt für das Wolke 9 Kerngebiet sind, eine Möglichkeit zu geben, in der Community zu bleiben, auch wenn sie mit zunehmendem Lebensalter hilfsbedürftiger werden und das eingene Haus zu groß wird.
Diese Appartments können auch von Wolkenbewohnern genutzt werden, um ihre Eltern in die Anlage mit reinzubringen und in Ihrer Nähe sein zu können.

Es handelt sich dabei nicht um professionelle Pflegeeinrichtungen.
Wir wollen keine Pflegefälle in das Wolke 9 Gebiet importieren, da wir diese Kapazitäten ja in Omaruru im Rahmen des Altenpflegezentrums aufbauen.

Es kann auch eine Art „Einstiegsdroge“ oder „Ersatzdroge“ werden, wenn das Geld noch nicht zu einem eigenständigen größeren Grundstück reicht. Oder man wartet dort, bis einer sein Grundstück verkauft.
Dieses Gebäude kann lang werden, zwingend ebenerdig, auch als offenes Wohnstudio.


Kapazität:  2 baugleiche Gebäude  oder Gebäudekomplexe mit jeweils 12 x 3 Zimmer Appartements mit Veranda (Wohnraum, 4 x getrennte Schlafzimmer für 2 Personen, 8 x Schlafzimmer für 1 Person, kleine Küche-Kitchenette), Gemeinschaftsraum, Betreuerzimmer mit Schlafgelegenheit und Bürotisch. Öffentliche Toilette rollstuhlgerecht.

 

Werkhof

Schleppdach Garage für 5 Expeditionsfahrzeuge. Höhe mindestens 4 m. Feuertechnisch ist es sicherer, diese Fahrzeuge mit normalerweise riesigen Tanks auf Beton weg von Wohngebäuden zu haben.

Lagerschuppen mit 30 Individuellen abgeschlossenen Unterteilungen. Eventuell Rückseite der Schleppdachgarage.
Dienen als zumietbarer Stauraum für Sperrgepäck oder mitausgewandertes Zeug, das dann vor Ort doch nicht so wichtig war. Oder für Ersatzteile für Exotenfahrzeuge. Platz wird immer gebraucht.

Dabei: Müllsammelstelle mit Mülltrennung. Von hier wird abgeholt von einem externen Dienstleister.
Geklärt wird, ob vom Mülltrenner in Omaruru der Müll nur vorsortiert abgeholt wird, oder ob das grob sortiert durch verschiedene Tonnen ausreicht und er nimmt so regelmäßig mit.

Hausmeister Hütte für Gartengeräte und Trecker

Feuerwachenhaus mit Kübelspritzen, zusatzfeuerlöschern, Feuerpatschen und ggf. sogar ein eigenes Löschfahrzeug.
Geklärt werden muss noch der Hydrantenanschluss am C³ oder auch auf dem Wolkengelände verteilt.
Wahrscheinlich ist eine mobile Lösung das sinnvollste: Ein Unterfahrgestell für Standard Pick Up, wo dann ein Löschwassertank auf dessen Ladefläche runtergelassen wird.

Diese Dachflächen können gut für Photovoltaik genutzt werden

 

Hier die beiden Entwürfe für die Gesamtanlage, die wir gerade diskutieren.


OPTION-A eher linear

20220114-155254WOLKE-9-OMARURU---OPTION-A---A101---COMPLEX-SITE-PLAN

 

 

OPTION-B  Werkhof und Gemeinschaftseinrichtungen getrennt

20220114-155333WOLKE-9-OMARURU---OPTION-B---A101---COMPLEX-SITE-PLAN

×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Stromplanung 20.12.2021
Planungssitzung 07.12.2021 "Was wollt Ihr!?"